Zürcher Oberland Medien AG, Rapperswilerstrasse 1, 8620 Wetzikon

Zürcher Oberland Medien
Das führende Verlags- und Medienhaus der Region

Unsere Strategie

Die Zürcher Oberland Medien AG ist das führende Verlags- und Medienhaus der Region. Mit den von uns herausgegebenen Tageszeitungen «Zürcher Oberländer» und «Anzeiger von Uster» erreichen wir täglich über 64'000 Leserinnen und Leser. Unser Newsportal zueriost.ch bietet rund um die Uhr eine umfassende Übersicht über das Geschehen in der Region. Die Wochenzeitung «regio» erscheint in einer Gesamtauflage von 86'000 Exemplaren und wird als Gratiszeitung jeweils am Donnerstag in sämtliche Haushalte verteilt. Ebenfalls am Donnerstag wird der «Winterthurer Stadtanzeiger» herausgegeben. Die Auflage beträgt 49'000 Exemplare. Mit dem «glattaler» und «volketswiler» wird das Portfolio komplettiert. Diese erscheinen jeweils freitags und werden an insgesamt 27'000 Haushalte verteilt.


Die drei Medien - Tageszeitungen, Wochenzeitungen und Online - bilden die Pfeiler der multimedialen Strategie der Zürcher Oberland Medien AG.

 

ZOM News

12

züriost News

Nach einer tollen ersten Saison im Weltcup steht Gilles Roulin jetzt vor der Bewährungsprobe. Unter Druck lässt sich der Grüninger deswegen nicht setzen. Er geht unbeirrt seinen Weg weiter und will dabei von den Erfahrungen profitieren.

«Es ist Zeit, dass es losgeht»

Die Gemeinschaftsgastronomie der Migros wird ab dem nächsten Jahr die Mitarbeitenden im ehemaligen Maggi-Areal in Kemptthal verpflagen. Geplant ist ein Restaurant mit fast 400 Sitzplätzen.

Die Migros setzt aufs Maggi-Areal

Die letzten Vorbereitungen für das Familien-Musical «Das Gespenst von Canterville» laufen. Das neuste Stück des Kindertanztheaters Claudia Corti wird nächsten Sonntag im Theater Winterthur uraufgeführt. Ob die Kinder bereit sind? Ein Besuch im Neftenbacher Studio.

Letzter Feinschliff vor der Premiere von «Das Gespenst von Canterville»

Ein Jahr nach der Gründung ist bereits wieder Schluss: Die Ethische Partei Schweiz mit Sitz in Dübendorf hat sich aufgelöst. Als Grund gibt der Parteipräsident den fehlenden Einfluss seiner Kleinstpartei an. Mit dem schlechten Abschneiden an den Kommunalwahlen im Frühling habe der Entscheid nichts zu tun.

Die Ethische Partei gibt es nicht mehr

Am Montagabend musste der Einsatzzug 1 der Walder Feuerwehr einen Leistungstest absolvieren. 15 Männer und Frauen strampelten während zwölf Minuten auf dem Velo im Fitnesszenter der Walder Bleiche - inklusive Atemschutzausrüstung.

Der etwas andere Feuerwehreinsatz in der Walder Bleiche

Hinter dem dünnen Nebelschleier im Hüsliriet steigt langsam die Sonne empor. Für Marius Baumer hat sich das frühe Aufstehen gelohnt. Sein Foto trägt nun den Titel «Leserbild der Woche».

Morgennebel im goldenen Sonnenschein